Laufschrift

Bundesweiter Diversity-Tag

Einmal jährlich ruft die Charta der Vielfalt zu diesem bundesweiten Aktionstag auf, an dem Unternehmen und Institutionen den Vielfaltsgedanken in den Fokus rücken.

Unsere Gesellschaft und die Wirtschaftswelt werden zunehmend vielfältiger: Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, buntere Belegschaften, verschiedenste Herausforderungen im Betrieb. All dies erfordert eine entsprechende Einstellung und besondere Kompetenzen.
 
Wir verstehen die „Vielfalt“ als Potenzial für die Unternehmen und die Gesellschaft. Daher beschäftigen wir uns im vierten Jahr in Folge damit. Am Deutschen Diversity-Tag geht es um das Konkrete und das Praktische. Das soll in einem Workshop erlebt und geübt werden. In einer Diskussion wollen wir unterschiedliche Aspekte erleuchten.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Einladung zum 5. DEUTSCHEN DIVERSITY-TAG in Lübeck

 

Hier können Sie die Dankschreiben des Diversitytages runterladen!

Hier können Sie die Urkunde "Diversitytag" runterladen!

am Dienstag, den

30. Mai 2017,

um 17°° Uhr

im Verwaltungszentrum Mühlentor –  Haus Trave,
7. Stock, Sitzungsaal, Kronsforder Allee 2 – 6.

 

Wie schon angekündigt, findet am 30. Mai 2017 der 5. Deutsche Diversity-Tag statt.

Unsere Gesellschaft ist in den letzten Jahren bunter und vielfältiger geworden. Mehr denn je ist es 2017 notwendig, sich für ein funktionierendes, friedliches und wertschätzendes Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft einzusetzen.

Wir als FORUM verstehen die „Vielfalt“ als Potenzial und als Mehrwert für die Gesellschaft und für die Unternehmen. Daher beschäftigen wir uns im fünften Jahr in Folge damit.

Wie verändert sich unsere Gesellschaft in den nächsten 10 Jahren? Was ist zu tun?

Am Diversity-Tag werden wir in einer offenen Fachdiskussion die zukünftigen Entwicklungen besprechen: Integration, Inklusion, Diversity(Management).

Zur diesjährigen Fachdiskussion zum Diversity-Tag sind eingeladen:

Ø  Juliane Hoffmann, DGB Nord, Regionsgeschäftsführerin (angefragt)

Ø  Dr. Jonathan Kohlrausch, Universität zu Lübeck, Referent für Chancengleichheit

Ø  Tamara Bogic, Innenministerium Schleswig-Holstein, zuständig für die gesellschaftliche Integration, u.a. für die Förderung und Betreuung der Servicestelle der Partizipationsgremien

Ø  Jahan Mortezai, AWO –SH gGmbH, Region Süd-Ost, Jugend- und Familienhilfe, Sozial-pädagogische Fachberatung mit dem Schwerpunkt Diversity

Ø  Henning Brusdeilins, Gewerbeschule Lübeck, DaZ-Koordinator der Lübecker berufsbildenden Schulen

Wir freuen uns auf eine vielseitige Diskussion!

Ab 19°° Uhr gibt es einen kleinen Imbiss (bis ca. 19.30 Uhr).

 

 

Spyridon Aslanidis, Vorstand, Forum für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck

Hier können Sie die Einladung runterladen!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

E i n l a d u n g zum 4. Deutschen Diversity-Tag am 7. Juni 2016
Das Forum für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck und die Projekte „Handwerk ist interkulturell“ der Handwerkskammer Lübeck mit „Interkulturelle Öffnung“ des Diakonischen Werks Hamburg-West/Südholstein laden gemeinsam zu einem Nachmittag der Vielfalt ein:


Programm

15:00 Uhr Empfang
15:15 Uhr Begrüßung und Einleitung
15:30 Uhr Vortrag "Kulturelle Vielfalt in der Belegschaft"
Tim Riedel, Geschäftsführer von "interpool" (internationale Personalgewinnung) mit anschließendem Workshop
 
17:30 Uhr Pause – Herr Riedel steht für Gespräche zur Verfügung
 
18:30 Uhr Podiumsdiskussion mit der
Regionsgeschäftsführerin des DGB Nord, Juliane Hoffmann, und der
Personalverantwortlichen der SLM Solutions AG, Sabine Sieweck.
Moderation: Spyridon Aslanidis.
 
ab 19:00 Uhr Get-together beim interkulturellen Abendbuffet

...im Saal der Handwerkskammer Lübeck, Breite Straße 10-12 (23552 Lübeck).

Wegen begrenzten Platzkapazitäten bitten wir unbedingt um Anmeldung mit dem Stichwort „Diversity Tag 2016 – Lübeck“ bis zum 31. Mai 2016 an: interkulturelle.arbeit@diakonie-hhsh.de oder unter 040-32599855 (Frau Anke Britz).
 
Besonders dürfte interessieren, dass der Vortrag von Herrn Riedel durch praktische Beispiele in Form von Interview-Videosequenzen mit BewerberInnen anschaulich ergänzt wird, als auch das "eingebaute" Interview mit Frau Hoffmann (wir werden u.a. über den §3 GG sprechen).

                                        
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme,                                             
 
Barbara Heyken
Sabine Bruhns
Spyridon Aslanidis

Hier sehen Sie die Einladung in pdf-format;

Die Pressemitteilung des Forums nach der Veranstaltung.

Bilder der Veranstalter_innen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHER DIVERSITY-TAG: VIELFALT UNTERNEHMEN

ÜBER DIE CHARTA

Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, unterstützt die Initiative.

Die Initiative will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Die Charta der Vielfalt wurde von Daimler, der BP Europa SE (ehemals Deutsche BP), der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom im Dezember 2006 ins Leben gerufen. Mehr als 2.200 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet und kontinuierlich kommen neue Unterzeichner hinzu.

Träger der Initiative ist seit 2010 der gemeinnützige Verein Charta der Vielfalt e.V. Weitere Informationen zum Verein finden Sie hier.

Die Charta der Vielfalt treibt durch unterschiedliche Projekte die inhaltliche Diskussion zu Diversity Management in Deutschland voran:

  • Der Charta der Vielfalt e.V. ist Initiator des bundesweiten Deutschen Diversity-Tags, der im kommnden Jahr zum vierten Mal am 7. Juni 2016 stattfinden wird. An diesem Aktionstag machen Unternehmen und Institutionen ihr Engagement zum Thema Diversity öffentlich. 2015 wurden mehr als 850 Aktionen von über 400 Organisationen durchgeführt.
  • Die Konferenz DIVERSITY bietet einmal jährlich Austausch und Vernetzung von Fachpublikum mit Praktiker/-innen und Interessierten. Der nächste Termin ist der 5./6. November 2015.
  • Mit dem Projekt Jugend denkt Vielfalt in NRW suchen der Charta der Vielfalt e.V., seine beteiligten Mitgliedsunternehmen (Bayer, BP und Daimler) und Charta-Unterzeichner (Karstadt, Lindt & Sprüngli und RWE Power) den direkten Dialog mit jungen Menschen zum Thema Vielfalt in der Arbeitswelt. Die 180 Jugendlichen erarbeiten mit den beteiligten Unternehmen Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Vielfalt und erhalten Einblicke in die Chancen und Anforderungen der Arbeitswelt im Wirtschaftssektor.
  • In Form von thematischen Dossiers informiert der Verein über verschiedene Themen rund um Diversity. Das erste Dossier erschien im Juni 2012 mit dem Titel Jung - Alt - Bunt. Diversity und der demographische Wandel. Das zweite Dossier Weltoffen=Zukunftsfähig?! Diversity Management und Internationalität wurde im September 2013 veröffentlicht. 2014 gab der Verein Vielfalt erkennen - Strategien für einen sensiblen Umgang mit unbewussten Vorurteilen als drittes Dossier heraus.

3. Deutschen Diversity-Tag

Das Forum für Migrationen und Migranten und die DIE BRÜCKE gGmbH organisierten gemeinsam den 3. Diversity-Tag  am 9. Juni 2015 in der Diele der BRÜCKE in der Altstadt (Engelsgrube 47).

Einladung zum 3.deutschen Diversion-Tag.

Urkunde zum 3. deutschen Diversity Tag.

Artikel zum 3. deutschen Diversity Tag.